Sprachenzentrum-Blog

Neues aus dem Sprachenzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin

Sprachenzentrum-Blog header image 2

Tandemkurs 2017 HU-Berlin / Paris 3 / OFAJ-DFJW / 02.03.17

19. März 2017, von Muriel von Dungern · Keine Kommentare

Donnerstag 02/03/2017

Am Donnerstagmorgen bei endlich (!) strahlender Sonne treffen wir uns alle vor der Cité des Sciences et de l’Industrie, wo wir die Ausstellung „Mutations urbaines“ (Stadtveränderungen) besuchen. In dem Parc de la Villette, geben uns Caroline und Cécile, beide aus der Uni Paris 3, trotz sehr heftigen Windes einen mündlichen Vortrag zur Entstehung der Anlage und zur Ausstellung … unter diesen Bedingungen eine sehr gute Sprechübung! In thematische Gruppen eingeteilt, gehen die Studenten in Doppeltandems auf eine Entdeckungsrunde. Die Ausstellung entpuppt sich als sehr interessant mit vielen interaktiven Angeboten, sowie einigen Büchern und Fachmagazinen zum Vertiefen.

Auf dem Weg zurück zu Paris 3 Sorbonne-Nouvelle, gehen wir entlang des heute schön angelegten Canal Saint-Martin an der Géode vorbei, in der sich die Umgebung wunderbar spiegelt. Ein paar hundert Meter weiter glänzt das neue Konzerthaus von Paris, La Philharmonie, ein modernes Gebäude ganz in Silber konzipiert vom Architekten Jean Nouvel, das einer zusammengerollten Riesenschlange ähnelt. Auch unter den Parisern ist dieses Projekt nicht ganz unumstritten. Ganz am Rande von Paris, direkt neben der Stadtautobahn „Boulevard périphérique“, wurde die neue Philharmonie platziert; die aktuelle Stadtplanung hat zum Ziel neue Sehenswürdigkeiten nicht nur im Zentrum von Paris anzusiedeln. In diesem Gebäude sollen auch moderne Pop-Konzerte ausgerichtet werden, damit das Publikum auch zahlreich aus den Banlieues kommt und sich so die Idee des „Grand Paris“ verwirklicht.

Zum Thema, das die Studenten am Vormittag studiert hatten, entwerfen sie am Nachmittag Fragebögen, mit denen sie sich anschließend an die Passanten in der Nähe der Universität wenden. Schnell müssen sie strategisch denken: in der Nähe der Métro Station Censier-Daubenton zu befragen ist keine gute Idee, weil die Passanten in Eile sind. Viel besser läuft es z.B. im Jardin des Plantes, wo sich die Menschen endlich auf die Gespräche einlassen. Sehr zufrieden kommen die Gruppen zurück, um die Ergebnisse der Umfragen zusammenzufassen und vorzustellen. Es war ein sehr erfolgreicher Tag!

Tags: Dies und das · Informationen · Newsletter · Selbstlernen · Tellerrand · Veranstaltungen

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare ...

Hinterlasse einen Kommentar