Sprachenzentrum-Blog

Neues aus dem Sprachenzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin

Sprachenzentrum-Blog header image 2

Tandem Berlin-Paris 2018 / HU – Paris 3 Sorbonne / OFAJ-DFJW / Bericht von Jasmin Wehner

1. Juni 2018, von Muriel von Dungern · Keine Kommentare

11.05.2018 – Besuch der Barenboim-Said Akademie mit anschließendem Konzertbesuch

Vormittags haben wir uns in der Universität getroffen und mit einer Übung zu Deutsch/französischen Sprichwörtern begonnen. Darauf folgte eine thematische Einstellung auf den restlichen Tag: wir diskutierten in Gruppen über die unterschiedliche Bedeutung und Wahrnehmung des Begriffs

”Kultur”. Dabei haben wir festgestellt, dass Kultur einen höheren und positiveren Stellenwert in Frankreich genießt. Kulturelle Aktivitäten werden besonders viel gefördert, Eintritt in Museen ist oft für Studierende oft kostenlos und Tickets für das Kino viel günstiger als in Deutschland.

Nach einem kurzen Mittagessen trafen wir uns an der Barenboim-Said Akademie. Zusammen mit dem West-Eastern Divan Orchestra und dem Pierre Boulez Saal bildet die Akademie ein einzigartiges Projekt in dem junge Menschen, hauptsächlich aus dem Nahen Osten, durch gemeinsames Lernen und Musizieren zusammen kommen. Daniel Barenboim, ein israelischer Dirigent, und Edward Said, ein palästinensischer Literaturkritiker, gründeten im Jahr 1999 das West-Eastern Divan Orchestra um Musiker der Regionen zu verbinden und einen Austausch zu ermöglichen. Die Musikhochschule Barenboim-Said Akademie bietet seit dem Wintersemester 2016/2017 zwei Studiengänge an, um den Stipendiaten eine exzellente Ausbildung garantieren zu können. Ihr Können stellen die Studierenden bei regelmäßigen Konzerten unter Beweis, welche in dem Pierre Boulez Saal, benannt nach einem französischen Musiker und Kulturbotschaftler, stattfinden. Die besondere Architektur des Saales macht es möglich, Musik auf vielen (veränderbaren) Rängen zwischen den Künstlern und den Zuschauern zu vermitteln. Nach der Führung durch die Akademie hörten wir in diesem Saal ein sehr schönes Lunchkonzert.

Am Abend besuchten wir das GRIPS Theater und schauten das Kult-Musical ”Linie 1”. Es war sehr unterhaltsam und bildete einen schönen Abschluss eines sehr kulturellen Tages.

 

Tags: Dies und das · Informationen · Selbstlernen · Tellerrand · Veranstaltungen

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare ...

Hinterlasse einen Kommentar